stuXnet Israelsolidarisch. Nerd. Zivildiener.

21Jun/120

Zivildienst – Tag 13

Noch 252 Tage.

So ganz funktioniert das mit dem täglichen Bloggen wohl doch nicht.
Dazu ist hier zu wenig zu tun, und täglich ein "War nix los" ist wohl auch nur mäßig interessant.

Also, womit hab mir die letzten Tage verschlagen?

  • Internet durchstöbern.
    Das verschlingt wohl die meiste Zeit - wo ich gern mal mitles, will ich in meiner Linkliste (ich glaub "Blogroll" heißts auf richtig) weiterempfehlen
  • Einbau eines Kalenders in ein Forum - hat tatsächlich etwa einen Tag gebraucht (mit Internet durchstöbern zwischendurch, versteht sich)
  • Mittagspause
  • Weiterarbeit an meinem kleinen Social-Network-PHP-Projekt (habs mittlerweile sogar schon geschafft, ein paar Grundlegende Userstories auf sourceforge zu formulieren)
  • Schwitzen - hier hatte es die letzten Tage durchgehend über 30 °C, dazu noch extrem schwül. Am liebsten würd man nach dem Duschen nochmal duschen.
  • ProjectEuler - find ich einen wirklich netten Zeitvertreib. Wers nicht kennt: Es geht um mathematische Aufgabenstellungen, die durch kleine Programme/Skripts gelöst werden sollen. Ich hab von ~250 mittlerweile knapp mehr als 15 gelöst, alle in Python.
    Vielleicht schreib ich dazu sogar mal einen eigenen Artikel (natürlich ohne Lösungen)
  • Antivir - eine Mitarbeiterin hier hat das Problem, dass auf ihrem "etwas älteren" XP-Rechner (mit geringer Auflösung) ständig die Antivir-Werbung rechts unten aufpoppt und sich dann leider nicht mehr wegklicken lässt, da die Werbung auf nichts reagiert.
    Besonders störend, da dadurch ein Viertel ihrer Arbeitsfläche durch ein blödes Kasterl belegt ist.
    1. Lösung: Deinstallieren und neu drauf, hat für etwa 4 Tage gehalten
    2. Lösung: Nachdem das Werbefenster dann doch wieder kam, muss die Mitarbeiterin nun ganz auf Antivir verzichten (Vorschlag meines EDV-Chefs - viel besseres wär mir aber auch nicht eingefallen)

 

Ja, sonst hieß es heute, den Offline-Newsletter von der Druckerei abholen und raufschleppen - war aber auch schon das spannendste.
Ich hoff mal, dass irgendwann mal etwas passiert, wo es sich wirklich drüber lohnt zu bloggen.
Im Moment kann der Blog 16 Besuche verzeichnen - und 5 davon sind auch garantiert nicht von mir 🙂
Ein paar davon kamen über die Trackbacks zu anderen Blogartikeln, die ich zitiert habe, und 2x wurde nach der Backupmöglichkeit über FTP gegooglet.
Leider für eine PHP-Lösung, da dürfte mein Beitrag für die Person eher uninteressant gewesen sein.

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.